Menu

Im digitalen Fotoalbum blättern

Bilder vom alten Gächlingen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5056</div><div class='bid' style='display:none;'>53433</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>
Es war wie bei einem grossen Familientreffen, wenn man zusammen alte Bilder anschaut. Weiss der eine nicht mehr, wo das Bild aufgenommen wurde, kann ein anderer weiterhelfen. Über Jahreszahlen wurde gerätselt und viel Wissen über die alten Zeiten ausgetauscht.
Marianne Näf-Bräker,
Besondere Momente in der Dorfgeschichte sind schon früh fotografiert worden: die Brände von 1915 und 1955, die Einweihung des Kindergartens 1957, Fahnen- und Uniformenweihen und die jährlichen Herbstfeste. Schon früh gab es auch Szenen aus dem Alltag, die ein Fotograf glücklicherweise festgehalten hat: der Schmied bei der Arbeit, eine Familie auf dem Feld, Kühe auf der Dorfstrasse und Obstbäume entlang der ungeteerten Kirchstrasse. Auf Bildern von Schulklassen gab es glücklicherweise Schiefertafeln mit der entsprechenden Jahreszahl. Leider ging diese Tradition verloren und somit begann das grosse Werweissen, wer wann zusammen in die Schule ging.
Je mehr sich die Bilder der Gegenwart näherten, desto eifriger beteiltigten sich die aktuellen Gächlinger an der Diskussion. Wertvolle Informationen, Streiche und Dorfgeschichten kamen ans Licht. Trudi Brühlmann erklärte, was sie aus den Erinnerungen hervorgekramt hatte.

Aufwendiges Sammeln und Digitalisieren

Diesem wunderschönen Anlass im Rahmen der Gächlinger Kirchenwoche ging eine monatelange Sammelarbeit voraus. Peter Luginbühl hatte von etwa einem Dutzend Gächlinger Familien Fotos und Dias aus dem Nachlass erhalten. Zusammen mit Bildern aus dem Gemeindearchiv waren es etwa 6000 Papier- und Lichtbilder, die er durchsah. Gut 1000 davon hat er digital aufbereitet und mit Namen und Jahreszahlen ergänzt, soweit es möglich war. An der frisch gestrichenen weissen Kirchenwand kamen rund 250 Bilder ausgezeichnet zur Geltung.
Zwischen dem Blättern im digitalen Fotoalbum, konnten sich die Zuschauer mit Tünne, Süssmost und Wein stärken - wie man es schon früher gemacht hat. Die angeregten Gespräche und die vielen Lacher zeigten: Zu den alten Erinnerungen ist eine neue dazu gekommen.
Das alte Gächlingen
23.05.2019
5 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Werner Näf
Kirchenwoche mit Werner Näf
Kirchstrasse 8
8214 Gächlingen
Verantwortlich: Marianne Näf-Bräker
Bereitgestellt: 23.09.2019